05. – 07.11.2021 – DM Bankdrücken in Chemnitz

Ronny Kreitl belegte einen guten sechsten und Stefan Kohls einen guten siebten Platz.

Beide Sportfreunde des Gothaer Bierfassheberverein e.V. nahmen vom 05. bis 07. November an der Deutschen Meisterschaft im Bankdrücken in Chemnitz teil.

Bei den Senioren der Altersklasse 1 ging Ronny Kreitl in der Gewichtsklasse bis 83 kg an den Start. Normalerweise ist das nicht Ronnys Klasse, aber er wollte es einmal probieren mit weniger Körpergewicht trotzdem seine Leistung zu bringen. Die letzten Wochen musste Ronny streng Diät halten und Tag für Tag auf die Waage gehen. Am Ende schaffte er es unter 83 Kg zu kommen, aber dafür waren die „Körner“ weg. Das musste Ronny beim Wettkampf leider feststellen und so waren nur 135 Kg drin.
Egal sagte er, es war ein Versuch wert. Den nächsten Wettkampf geht es wieder eine Klasse hoch.

Unser zweiter Athlet war Stefan Kohls, der bei den Senioren AK1 in der Klasse bis 105 Kg an den Start ging. Stefan machte bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft einen guten Wettkampf, zumal seine Vorbereitung nicht ganz optimal lief.

Auch er verlor in den letzten Wochen ungewollt etwas an Körpergewicht und konnte dadurch beim Wettkampf nicht seine Bestleistung abrufen. Mit gültigen 155 Kg kann er am Ende trotzdem zufrieden sein.

Unser Kampfrichter Sven Treyße war das ganze Wochenende in Chemnitz im Einsatz und somit der dritte Bierfassheber.

Ein Lob gab es für den Veranstalter. Die Chemnitzer sorgten in diesen schwierigen Zeiten für einen reibungslosen Ablauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.