09 – 13.10.2018 EM aller Klassen im Bankdrücken in Hamm / Luxembourg

Letzte Woche fand die Europameisterschaft aller Klassen im Bankdrücken mit Equipment in Hamm / Luxembourg statt.

Wir schickten unseren ältesten und unseren stärksten Bankdrücker zu dieser EM. Lothar und Michael Hildebrandt haben sich schon sehr lange auf diese Meisterschaft gut vorbereitet.

Am Donnerstag, den 11. Oktober hatte Lothar seinen Wettkampf. Leider plagte Ihn eine Verletzung und deshalb ging Lothar mit 120 Kg raus. Gültig war erst einmal ganz wichtig. Er steigerte sich um 5 Kg und bekam die 125 Kg nicht gültig. Bronze war zu dieser Zeit schon sicher. Lothar wiederholte das Gewicht, leider wieder ungültig. War nicht sein Tag, aber die Medaille war sicher. Jetzt hatte Lothar auch noch das „Glück des Tüchtigen“. Der auf Platz zwei stehende Brite patzte dreimal und somit wurde zum Schluss aus Bronze noch Silber. Somit hat unser stärkster Opa aus Europa den Vizemeister geholt. Respekt und Glückwunsch kann man da nur sagen.

Wie immer war der Ruhepol an Lothars Seite seine Frau Regina. Ein klasse Team die Zwei.

Am Freitagabend war dann Michael dran. Er startete bei den Aktiven bis 93 Kg und begann mit 280 Kg. Leider schaffte er diese Einstiegslast nicht und wiederholte diesen Versuch. Auch im Zweiten ging die Hantel nicht gleichmäßig dynamisch nach oben und es hieß „no lift“. Jetzt waren alle Helfer und Betreuer gefragt. Noch stand Micha auf dem dritten Platz. Er wurde aufgerufen und konzentrierte sich noch einmal. Alle waren jetzt sehr gespannt. Michael machte das Unmögliche möglich und drückte die 280 Kg nach oben. 2:1 gültig wertete das Kampfgericht.

Jetzt musste alles raus, zuerst sprang Micha seinen Betreuer Horst Fischer an. Alle waren happy. „Wahnsinn“ schrieben alle die diesen Versuch im Livestream gesehen haben. Nicht mal eine Minute später sagte der Hallensprecher durch  Germany no lift „. Die Jury hat kurzer Hand die Kampfrichter überstimmt, Sie waren der Meinung, dass Michael sein Versuch nicht Regelkonform war. Ein Protest wurde nicht zugelassen und somit war unser Athletraus. So etwas haben wir noch nie erlebt. Eine absolute Fehlentscheidung.

Der Gothaer Bierfassheberverein ist stolz auf seine Athleten und stink sauer auf diese Pfeifen vom IPF / EPF. Für den einen oder anderen Verantwortlichen, wäre der Ruhestand die bessere Entscheidung.

Micha Kopf hoch wir stehen hinter Dir.

Bedanken wollen wir uns bei allen Helfern und Betreuern.

Michael´s letzter Versuch mit 280 gedrückten Kilo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.