03. − 05.09.2021, WEC 2021 Hamm / Luxemburg

Tobias „Big Zinse“ Zinserling vom Gothaer Bierfassheberverein nahm an der WEC (Western European Powerlifting Championships) 2021 in Hamm / Luxemburg teil um die Norm für den World Open Men’s Championships in Norwegen zu bestätigen.

WM Norm verfehlt?

Wie jeder Kraftdreikampf Wettkampf begann er mit dem Warm-up für die Kniebeuge, für den ersten Versuch wurden 350kg gefordert, die er laut seinen Trainer auch sehr gut bewältigte, leider sahen es die Kampfrichter anders und gaben ihn ungültig aufgrund fehlender Tiefe. Okay da kann man nix machen, dann halt nochmal die 350kg und er bekam sie 3-0 gültig. Für den 3. Versuch wählte er 365kg die für die Norm wichtig sind. Leider haben die ersten 2 Versuch so viel Kraft gekostet so dass die 365kg einfach zu schwer waren. Er sagte sich was Solls es heißt ja Kraftdreikampf!, also war noch alles offen um die Norm zu schaffen.

Auf zum Bankdrücken! Das Warm-up lief überhaupt nicht nach Plan. Was zum Schluss nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen war. Tobias begann mit 250kg die er souverän in die Wertung drückte. Um noch eine Chance auf die Norm zu haben wählte er 262,5kg die er auch Problemlos in die Wertung brachte. Für den letzten Versuch im Bankdrücken entschied sich Tobias für 275kg. Leider konnte er den Versuch nicht in die Wertung bringen, somit b lieben es „nur“ die 262,5kg in der Wertung.

Zwischenstand: 350kg + 262,5kg = 612,5kg, das heißt 382,5kg werden im Kreuzheben benötigt.

Big Zinse war sofort klar das er die Norm nicht mehr erreichen konnte, also suchte er nach einen neuen Ziel für den Wettkampf und fand auch eins.

Begonnen hat er mit 340kg die Zinse dann auch ohne Probleme in die Wertung bekam, Lieven De Saedeleer aus Belgien begann mit 240kg danach im 2. Versuch hat er 260kg gezogen und lag dadurch nur paar Relativpunkte hinter ihm. Big Zinse lies somit 350kg auflegen, durch Unachtsamkeit hat er einen technischen Fehler gemacht und zog die 350kg nicht. Lieven witterte seine Chance und forderte 262,5kg die er auch in die Wertung brachte, jetzt lag er mit den Punkten vor dem Bierfassheber aus Gotha. Der Wahl Apoldaer blieb bei den 350kg und zog sie mit einem Lächeln im Gesicht nach oben 3-0 gültig und 0,75PKT vor Lieven . Somit gingen alle 3 Plätze der „Best Lifters of Open“ an das gesamte Team Deutschland und in der Länderwertung haben sie den 2. Platz erreicht.

Ein gelungener Wettkampf für das deutsche Team und auch irgendwie auch für Tobias auch wenn Platz 1. mit 962,5kg nicht für die A-Norm gereicht hat.

Großen Dank gilt den Trainer und Betreuerstab, nicht zu vergessen die ganzen Deutschen Athleten die Vorort uns angefeuerter und gepuscht haben.

Eine positive Nachricht erhielt Tobias ein paar Tage später. „Big Zinse“ ist zur WM in Norwegen nominiert und darf starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.